Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland


 

Passivhaus-Abend "Sozialer Wohnungsbau – kostengünstig und energieeffizient – geht das?" | 25. November 2020 als Online-Veranstaltung

   Gerade in  den Ballungsräumen besteht aufgrund der hohen Mieten der dringende Bedarf nach bezahlbarem Wohnraum.  In der öffentlichen Diskussion werden Maßnahmen zur Energieeffizienz jedoch häufig als weiterer Kostentreiber wahrgenommen. Wir beleuchten die Frage in welcher Weise sich die beiden Zielsetzungen „kostengünstig“ und „energieeffizient“ miteinander verbinden lassen. Zudem erläutern wir,  wie sich energieeffiziente Gebäude mit nur einer  geringen Mieterhöhung oder sogar ganz ohne Erhöhung realisieren lassen. All dies erfahren Sie beim nächsten Online-Vortrag am Mittwoch, 25.11.20 zwischen 19:00-20.30 Uhr.  mehr


Online-Strohbau-Symposium am Freitag, 27. November 2020 | ab 14:00 Uhr

   Auf der Fachtagung können sich Bauentscheider und Baufachleute informieren über das Thema Bauen mit Stroh und aktuelle Großbauprojekte in Deutschland und Europa kennen lernen. Strohbauexperten berichten über ihre Erfahrungen im mehrgeschossigen Strohballenbau von Mehrfamilienhäusern und Handwerksbetriebe stellen innovative Bautechniken vor.  Programm | Infos und Anmeldung

 

Passive House Award 2021 – Internationaler Architekturpreis

   Um wegweisende Projekte auszuzeichnen, hat das Passivhaus Institut in Darmstadt den Passive House Award 2021 ausgelobt. Energieeffizientes Bauen ist durch den fortschreitenden Klimawandel wichtiger denn je. Mit dem "Passive House Award 2021" zeigen wir, wie das Passivhaus als nachhaltiger Baustandard architektonisch hochwertig und vielseitig umgesetzt wird.  Die Sieger werden auf der 25. Internationalen Passivhaustagung in Wuppertal prämiert. Einreichungen sind bis zum 01. Juni 2021 möglich.  mehr

 

Komponenten-Datenbank zeigt zertifizierte Bauteile im Überblick zusätzlich auf Weltkarte

  Ob zum Stöbern oder zur gezielten Suche – die Komponenten-Datenbank bietet eine ansprechende Übersicht von Komponenten für den Bau eines Passivhauses. Alle Produkte, die hinsichtlich ihrer energetischen Qualitäten unabhängig geprüft und zertifiziert worden sind, werden einschließlich der relevanten technischen Angaben aufgeführt. Zusätzlich sind alle Hersteller auf einer Weltkarte abgebildet.  Durch Klicken auf das Symbol werden alle Komponenten angezeigt. Ein erneuter Klick führt zur Seite des Herstellers oder zu den zertifizierten Komponenten.  mehr

 

 

KfW bezuschusst auch Zertifizierungen

Mit den neuen Förderbedingungen der KfW für energieeffiziente Wohngebäude änderte sich am 1. April 2016 das Nachweisverfahren für Passivhäuser. Grundlage bleibt dabei das Planungstool PHPP. Eine weitere Neuerung: Die KfW bezuschusst künftig auch die Zertifizierung von Passivhaus-Projekten. Übersicht der neuen KfW-Förderbedingungen

 

 

Buch zum Passive House Award

  Energieeffizientes Bauen ist nicht nur wirtschaftlich, sondern zugleich eine Bereicherung für die Architektur. Das zeigen die Gewinner des Passive House Awards 2014. Ein neuer Fotoband dokumentiert anschaulich die sieben Preisträger (sechs Gebäude und eine Region) sowie alle weiteren Finalisten. Herausgeber ist das Passivhaus Institut mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Die Publikation steht auch als Online-Flipbook und zum Download zur Verfügung.

 


Pressemitteilung 23.11.2020

So geht sozialer Wohnungsbau auch!    

 

 Die österreichische Wohnbaugesellschaft Neue Heimat Tirol hat sich auf sozialen Wohnungsbau spezialisiert, im Bild die Passivhaus-Siedlung in Kufstein, Tirol. Die NHT realisiert auch Projekte, in denen die Bewohner lediglich fünf Euro Miete pro Quadratmeter zahlen. © NHT

Beim nächsten Passivhaus-Abend geht es um sozialen Wohnungsbau und darum, wie dieser energieeffizient und kostengünstig umgesetzt werden kann. Der Passivhaus-Abend am 25. November 2020 wird als Webinar angeboten. Privatleute sind ebenso herzlich zum kostenfreien Vortrag eingeladen wie Architekten und Planer.

Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 19.11.2020

Lüftungsanlagen dringend empfohlen  

 

  Klassenräumen muss regelmäßig Frischluft zugeführt werden, um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu reduzieren. Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, wie sie auch in Passivhaus-Schulen installiert sind, bedeuten dabei große Vorteile für Schüler und Lehrer. © Pixabay

Mit der kalten Jahreszeit richtet sich der Blick vermehrt auf die Schulen und die Frage, wie das Risiko einer Ansteckung mit dem Virus Sars-CoV-2 in Klassenräumen reduziert werden kann. Das Umweltbundesamt empfiehlt einen regelmäßigen und häufigen Luftaustausch: An Schulen, die nicht über eine Lüftungsanlage verfügen, soll dieser Luftaustausch durch die Fensterlüftung realisiert werden. Von mobilen Luftreinigungsgeräten als Ersatz für die Lüftung mit Frischluft rät das Umweltbundesamt explizit ab. Das Passivhaus Institut schließt sich dieser Empfehlung an und weist auf die Vorteile einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung hin.

Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 29.10.2020

Im Trend: gesunder Wohnraum!  

 

 Dieses Passivhaus im niedersächsischen Bad Laer kann zu den Tagen der offenen Tür besucht werden. Weitere Informationen in der Projektdatenbank unter der ID 6147. © Daniela Sandfort

Nicht nur die Nachfrage nach Wohneigentum steigt stetig, auch das Bewusstsein für gesunden Wohnraum wächst. Wie Passivhäuser das Klima schützen und auch zur Wohngesundheit beitragen, das können Teilnehmer bei den Tagen der offenen Tür im Passivhaus Anfang November selbst erleben. Vom 6. bis 8. November 2020 laden Bewohner rund um den Globus dazu ein, ihre Passivhäuser zu besichtigen. Viele Angebote finden virtuell statt. Doch auch persönliche Besuche sind unter Wahrung der Hygiene- und Abstandsregeln möglich.

Pressemitteilung


info@ig-passivhaus.deInformations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland  
Netzwerk für Information, Qualität und Weiterbildung

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz