Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland


 

 

24. Internationale Passivhaustagung 20.09 - 08.10.2020 |  Eröffnungsplenum der ONLINE-Tagung am 20. September 2020 um 15:00 Uhr | Renommierte Redner

Jetzt noch Mitglied werden und gleich Vorteile nutzen – vergünstigtes Tagungsticket

  

Bei der 24. Internationalen Passivhaustagung spricht neben dem Gründer des Passivhaus Instituts, Prof. Wolfgang  Feist, der renommierte Klimaforscher Prof. Stefan Rahmstorf.  Der Ozeanograph weist seit langer Zeit auf die Folgen der Klimaerwärmung hin. Im Eröffnungsplenum am 20. September 2020 ab 15:00 Uhr sprechen zudem Thorsten Herdan, Leiter der Abteilung Energiepolitik im Bundeswirtschaftsministerium, der Präsident des Umweltbundesamtes,  Prof. Dirk Messner, Alexander Bonde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) sowie Jens Deutschendorf, Staatssekretär im Hessischen Wirtschaftsministerium.  mehr

 

Virtuelle Fachausstellung im Rahmen der 24. Internationalen Passivhaustagung  | bis zum 8. Oktober geöffnet | freier Eintritt

   Heidelberg Convention Center. Visualisierung Wettbewerb. Foto: Degelo Architekten Um klimafreundliches Bauen in die Tat umzusetzen, braucht es die passenden Komponenten. Besucher haben ganze drei Wochen lang Zeit, die Produkte für energieeffizientes Bauen und Sanieren kennenzulernen. Eine Ralley mit tollen Preisen, Virtuelle Führungen, Video-Vorträge und persönlicher Kontakt mit den Herstellern gehören dazumehr


Passivhaus-Abend "Sozialer Wohnungsbau – kostengünstig und energieeffizient – geht das?" | 25. November 2020 als Online-Veranstaltung

   Gerade in  den Ballungsräumen besteht aufgrund der hohen Mieten der dringende Bedarf nach bezahlbarem Wohnraum.  In der öffentlichen Diskussion werden Maßnahmen zur Energieeffizienz jedoch häufig als weiterer Kostentreiber wahrgenommen. Wir beleuchten die Frage in welcher Weise sich die beiden Zielsetzungen „kostengünstig“ und „energieeffizient“ miteinander verbinden lassen. Zudem erläutern wir,  wie sich energieeffiziente Gebäude mit nur einer  geringen Mieterhöhung oder sogar ganz ohne Erhöhung realisieren lassen. All dies erfahren Sie beim nächsten Online-Vortrag am Mittwoch, 25.11.20 zwischen 19:00-20.30 Uhr.  mehr

 

Passive House Award 2021 – Internationaler Architekturpreis

   Um wegweisende Projekte auszuzeichnen, hat das Passivhaus Institut in Darmstadt den Passive House Award 2021 ausgelobt. Energieeffizientes Bauen ist durch den fortschreitenden Klimawandel wichtiger denn je. Mit dem "Passive House Award 2021" zeigen wir, wie das Passivhaus als nachhaltiger Baustandard architektonisch hochwertig und vielseitig umgesetzt wird.  Die Sieger werden auf der 25. Internationalen Passivhaustagung prämiert. Einreichungen sind bis zum 01. Juni 2021 möglich.  mehr

 

Komponenten-Datenbank zeigt zertifizierte Bauteile im Überblick zusätzlich auf Weltkarte

  Ob zum Stöbern oder zur gezielten Suche – die Komponenten-Datenbank bietet eine ansprechende Übersicht von Komponenten für den Bau eines Passivhauses. Alle Produkte, die hinsichtlich ihrer energetischen Qualitäten unabhängig geprüft und zertifiziert worden sind, werden einschließlich der relevanten technischen Angaben aufgeführt. Zusätzlich sind alle Hersteller auf einer Weltkarte abgebildet.  Durch Klicken auf das Symbol werden alle Komponenten angezeigt. Ein erneuter Klick führt zur Seite des Herstellers oder zu den zertifizierten Komponenten.  mehr

 

 

KfW bezuschusst auch Zertifizierungen

Mit den neuen Förderbedingungen der KfW für energieeffiziente Wohngebäude änderte sich am 1. April 2016 das Nachweisverfahren für Passivhäuser. Grundlage bleibt dabei das Planungstool PHPP. Eine weitere Neuerung: Die KfW bezuschusst künftig auch die Zertifizierung von Passivhaus-Projekten. Übersicht der neuen KfW-Förderbedingungen

 

 

Buch zum Passive House Award

  Energieeffizientes Bauen ist nicht nur wirtschaftlich, sondern zugleich eine Bereicherung für die Architektur. Das zeigen die Gewinner des Passive House Awards 2014. Ein neuer Fotoband dokumentiert anschaulich die sieben Preisträger (sechs Gebäude und eine Region) sowie alle weiteren Finalisten. Herausgeber ist das Passivhaus Institut mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Die Publikation steht auch als Online-Flipbook und zum Download zur Verfügung.

 


Pressemitteilung 14.09.2020

Einfach energieeffizient entwerfen

 

 Um einfaches und zuverlässiges Entwerfen sowie die Energiebilanz eines Gebäudes geht es beim nächsten Passivhaus-Abend am Mittwoch, 16. September 2020.  © Monash University, grunconsunting

Mit der Energiebilanz eines Gebäudes befasst sich der nächste Passivhaus-Abend am Mittwoch, 16. September 2020 unter anderem. Corinna Geiger und Dragos Arnautu vom Passivhaus Institut erläutern dabei, was in der Energiebilanz steht und was die Heizlast sowie der Bedarf für Heizwärme und Primärenergie eines Hauses bedeuten. Sie erklären auch, wie diese Werte berechnet werden. Gerade für Passivhäuser ist dabei interessant, wie hoch der „passive" Anteil bei der Wärmeerzeugung ist. Zudem zeigen die Referenten, wie energieeffiziente Gebäude einfach und zuverlässig geplant werden. Dabei stellt das Passivhaus Institut das Planungsprogramm designPH vor, mit dem die Energiebilanz eines Gebäudes berechnet und optimiert werden kann.

Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 10.09.2020

Wegweisend – damals wie heute

 

 Die 24. Internationale Passivhaustagung lädt zu 16 Online-Vortragsreihen, virtuellen Exkursionen, der Passivhaus-Fachausstellung sowie zum ausgiebigen Netzwerken ein. Für Kommunen gibt es u. a. den Online-Workshop zu kosteneffizientem und sozialem Wohnungsbau. © Visualisierung Heidelberg Convention Center; Degelo Architekten

Vor 30 Jahren begann in Darmstadt der Bau des weltweit ersten Passivhauses. Der Bauphysiker Wolfgang Feist hatte zuvor den Passivhaus-Standard entwickelt und setzte ab Herbst 1990 mit dem Bau des privaten Reihenhauskomplexes die Theorie in die Praxis um. Seitdem sind unzählige Gebäude im klimafreundlichen Passivhaus-Standard entstanden – rund um den Globus und in unterschiedlichen Klimaten. Aktuelle Projekte und Forschungsergebnisse werden bei der 24. Internationalen Passivhaustagung vom 20. September bis zum 8. Oktober 2020 vorgestellt. Das Passivhaus Institut nennt zehn gute Gründe für die Teilnahme an der Online-Tagung.

Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 13.08.2020

Zertifizierung rückt immer näher

 

 Die Fortschritte beim Neubau des Klinikums Frankfurt Höchst sind deutlich sichtbar: Das Gerüst ist abgebaut, der Innenausbau des Pilotprojektes läuft auf Hochtouren. Aktuell freuen sich alle Beteiligten über die guten Ergebnisse des Luftdichtheitstests, der für die Zertifizierung des Gebäudes wichtig ist. © Klinikum Frankfurt Höchst

Ein weiterer Schritt Richtung Zertifizierung ist geschafft: Der Drucktest beim weltweit ersten Passivhaus-Krankenhaus in Frankfurt mit seinen 78.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche war äußerst erfolgreich. Das Passivhaus Institut in Darmstadt berät die Zentrale Errichtungsgesellschaft ZEG seit den ersten Planungen des Neubaus und ist auch mit der Zertifizierung dieses Pilotprojekts beauftragt. Im Vorfeld führte das Passivhaus Institut im Auftrag des Landes Hessen eine Grundlagenstudie zur Umsetzung des Passivhaus-Konzepts in Krankenhäusern durch.

Pressemitteilung


info@ig-passivhaus.deInformations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland  
Netzwerk für Information, Qualität und Weiterbildung

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz