2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | Aufnahme Presseverteiler

Pressemitteilung 16.09.2014

PHPP jetzt auch im angloamerikanischen Maßsystem verfügbar
Regelmäßige Updates zu zertifizierten Passivhaus-Komponenten

 

 PHPP Darmstadt. Ab sofort steht eine neue Version des Planungstools PHPP zur Verfügung, die eine Dateneingabe komplett im sogenannten imperialen Maßeinheitensystem ermöglicht. Dieses IP-PHPP wurde speziell für den nordamerikanischen Markt entwickelt, in dem das System (IP=Inch/Pounds) von vielen Planern und Architekten verwendet wird. Für sie wird die Eingabe von Projektdaten für Passivhäuser, EnerPHit-Sanierungen oder anderen hocheffizienten Gebäuden somit stark vereinfacht. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 08.09.2014

Pilotprojekt zeigt Potenzial des Passivhaus-Standards für China
Energieeffizientes Apartment-Hotel westlich von Schanghai eröffnet

 

 Passivhaus in China, Foto:  Peter Ruge Architekten / Jan Siefke Changxing/Darmstadt. Energieeffizientes Bauen gewinnt auch in China immer mehr an Bedeutung. Ein besonders gutes Beispiel dafür ist im August westlich von Schanghai eröffnet worden: ein Apartment-Hotel im Passivhaus-Standard. Das fünfstöckige Gebäude steht auf einem Forschungscampus in der Provinz Zhejiang. Die Energieeinsparung gegenüber herkömmlichen chinesischen Wohngebäuden liegt bei 95 Prozent. Ermöglicht wurde dies durch eine Planung, die speziell an das feuchtwarme Klima in der Region angepasst ist. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 02.09.2014

Hunderte Passivhaus-Bewohner öffnen ihre Türen
Internationale "Tage des Passivhauses" vom 7. bis 9. November 2014

 

 Passivhaus in Westerstede, Foto: Christian Gauler Darmstadt. Ein Passivhaus spart nicht nur Kosten. Zu den größten Vorteilen der energie-effizienten Bauweise zählt der hohe Komfort. Wer sich davon selbst überzeugen möchte, hat an den "Tagen des Passivhauses" die Chance – vom 7. bis 9. November können Passivhäuser in ganz Deutschland und darüber hinaus besichtigt werden. Experten zeigen, wie es funktioniert, Bewohner geben ihre Erfahrungen weiter. Eine Übersicht der Gebäude, deren Türen an den "Tagen des Passivhauses" in verschiedenen Städten und Regionen geöffnet sind, bietet die Internet-Seite www.passivhausprojekte.de. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 25.08.2014

Historische Ästhetik mit zukunftsweisendem Energiekonzept
Einweihung eines Passivhaus-Neubaus im Gründerzeitstil in Hamburg

 

 Gründerzeit-Passivhaus in Hamburg Hamburg. Traditioneller Baustil und Passivhaus-Standard passen wunderbar zusammen – das zeigt ein aktuelles Neubau-Projekt in Hamburg. Das im Stadtteil Eimsbüttel gelegene "Haus Winter" wurde durchweg in gründerzeitlicher Architektur errichtet. Das viergeschossige Mehrfamilienhaus fügt sich somit nahtlos in die historische Bebauungsstruktur des Quartiers ein. Bezüglich der Energieeffizienz ist es gleichzeitig zukunftsweisend – einen wesentlichen Beitrag dazu leistete die energetische Planung und Beratung des beim Passivhaus Institut akkreditierten Zertifizierers ZEBAU GmbH. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 08.08.2014

Hessisches Finanzministerium im Passivhaus-Standard
Richtfest für energieeffizienten Erweiterungsbau in Wiesbaden

 

 Foto: Staatsminister Dr. Schäfer Darmstadt/Wiesbaden. Hessen geht in Sachen Energieeffizienz mit gutem Beispiel voran: Bei einem Erweiterungsbau des Ministeriums der Finanzen in Wiesbaden setzt das Land ein weiteres Mal auf den Passivhaus-Standard. Nach zügigem Baufortschritt konnte am Freitag, den 7. August das Richtfest gefeiert werden. Insgesamt entstehen in zentraler Lage etwa 3100 m² beheizter Nutzfläche. Das Projekt wird vom Darmstädter Passivhaus Institut wissenschaftlich Begleitet und zertifiziert. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 01.08.2014

Call for Papers: Beiträge zur Internationalen Passivhaustagung
Forum für zukunftsfähige Lösungen im Bausektor 2015 in Leipzig

 

 Foto: Congress Center Leipzig Darmstadt. Experten für energieeffizientes Bauen und Sanieren können ab sofort ihre Abstracts zur
19. Internationalen Passivhaustagung einreichen. Bis zum
1. Oktober läuft die Frist – die besten Projekte und Lösungsansätze werden vom 17. bis 18. April 2015 in Leipzig präsentiert. Schwerpunkte der Konferenz sind unter anderem das Thema Kosteneffizienz und Entwicklungen im Bereich hochwertiger Passivhaus-Komponenten. Detaillierte Informationen und die notwendigen Unterlagen für die Einreichung eines Beitrags sind im Internet zu finden unter: www.passivhaustagung.de / Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 28.07.2014

Planungshilfen für Nichtwohngebäude im Passivhaus-Standard
Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser am 26.9. in Darmstadt

 

 Kita in Heidenau - Foto: Reiter Architekten BDA Darmstadt. Ob bei Schulen, Kindergärten oder Bürogebäuden – in immer mehr Bereichen setzen Bauherren und Nutzer zunehmend auf den Passivhaus-Standard. Was bei der Planung und Umsetzung solcher Projekte beachtet werden sollte, ist am 26. September Thema einer ganztägigen Veranstaltung in Darmstadt. Die öffentliche Sitzung des Arbeitskreises kostengünstige Passivhäuser findet von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Maritim Konferenzhotel am Hauptbahnhof statt. Anmeldung unter: www.passiv.de / Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 30.06.2014

Auszeichnung für Heidelberger Bahnstadt im Stadtbild sichtbar
Plakette des Passive House Awards an einer Kita angebracht

 

 Plakette für den Gewinn des Passive House Awards in der Heidelberger Bahnstadt Heidelberg. Die Heidelberger Bahnstadt ist die weltweit größte Passivhaus-Siedlung – für ihren Vorbildcharakter wurde sie auf der Internationalen Passivhaustagung in Aachen mit dem Passive House Award 2014 ausgezeichnet. Mehr als hundert Projekte hatten sich in insgesamt sechs Kategorien des Wettbewerbs beworben. Die Bahnstadt konnte sich in der Kategorie "Regionen" durchsetzen. Um die Auszeichnung im Stadtbild sichtbar zu machen, wurde die offizielle Award-Plakette nun am Gebäude einer Kindertagesstätte angebracht. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 10.06.2014

Planer und Architekten rüsten sich für die Zukunft des Bauens
Zahl der zertifizierten Passivhaus-Experten erreicht 4.000er-Marke

 

 Passivhaus-Planer-Karte Darmstadt. Mit der zunehmenden Bedeutung des energieeffizienten Bauens wächst auch der Bedarf an entsprechendem Fachwissen – weltweit statten sich Planer und Architekten daher mit dem nötigen Rüstzeug aus: Die Zahl der zertifizierten Experten für die Planung von Passivhäusern hat jetzt die 4.000er-Marke erreicht. In mehr als 30 Ländern wurden Anfang Juni Prüfungen abgelegt, in Europa und Nordamerika ebenso wie etwa in Südkorea und Neuseeland. Insgesamt hatten sich mehr als 400 Fachleute in Seminaren mit den Details des zukunftsfähigen Bauens und Sanierens beschäftigt, vom Wärmeschutz der Gebäudehülle bis hin zum richtigen Einsatz der Haustechnik. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 21.05.2014

Passivhaus bringt auch bei Kliniken höchste Energieeffizienz
Zentrale Ergebnisse einer Grundlagenstudie ab sofort auf Passipedia

 

 Krankenhaus in Frankfurt-Höchst Darmstadt. Krankenhäuser zählen zu den größten Energiefressern unter den Gebäuden. Eine Lösung für erhebliche Einsparungen ist auch hier der Passivhaus-Standard. Und die Zeit, in diesem Bereich etwas zu tun, ist günstig. Denn viele der etwa 2000 Krankenhäuser in Deutschland sind ohnehin sanierungsbedürftig. Im Frankfurter Stadtteil Höchst wird ein altes Klinik-Gebäude durch einen Neubau ersetzt. Von Beginn an wird dabei auf höchste Energieeffizienz gesetzt, im Ergebnis soll hier das weltweit erste Passivhaus-Krankenhaus entstehen. Wichtige Fragen zur Umsetzung dieses Projekts wurden im Auftrag des Landes Hessen in einer Grundlagenstudie erarbeitet. Eine übersichtliche Zusammenstellung der zentralen Ergebnisse dieser Studie ist ab sofort online auf Passipedia verfügbar. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 28.04.2014

Passivhaus-Technik macht den Bausektor fit für die Zukunft
Tagung in Aachen zeigt Lösungen für höchste Energieeffizienz

 

 Internationale Passivhaustagung 2014 Aachen. Was einmal gebaut ist, bleibt oft über Jahrzehnte unverändert – die Wahl des energetischen Standards ist daher entscheidend. Auf der Internationalen Passivhaus-tagung 2014 in Aachen haben Experten aus aller Welt gezeigt, wie das heutige Baugeschehen fit für die Zukunft gemacht wird. Mehr als 1.000 Besucher aus fast 50 Ländern nutzten die Chance, Kontakte zu knüpfen, neue Projekte anzustoßen und sich in Vorträgen auf den aktuellen Stand der Entwicklung zu bringen. Pressemitteilung / Ausführlicher Tagungsrückblick

 


Pressemitteilung 25.04.2014

Weltklasse-Architektur im Passivhaus-Standard
Sieben Projekte erhalten internationalen Passive House Award

 

 Passive House  Award 2014 Aachen. Energieeffizientes Bauen ist nicht nur wirtschaftlich, sondern zugleich eine Bereicherung für die Architektur – das zeigen die Gewinner des Passive House Awards 2014. Sechs Gebäude und eine Region wurden auf der Internationalen Passivhaustagung in Aachen geehrt: ein Mehrfamilienhaus in Berlin, ein Sanierungsprojekt in New York, ein Seminargebäude in Südkorea, das Kunstmuseum Ravensburg, ein Gebäude-Ensemble in Finnland, ein Reihenhaus in Philadelphia und der Passivhaus-Stadtteil Bahnstadt in Heidelberg. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 25.04.2014

Passivhaus-Effizienz macht Energiewende zum Erfolgsmodell
Experten präsentieren wirtschaftliche Lösungen für den Klimaschutz

 

 Internationale Passivhaustagung  2014 Aachen. Der Bausektor ist für den Klimaschutz von zentraler Bedeutung: Gut ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs in Europa fließt in den Betrieb von Gebäuden. Wie dieser Verbrauch um bis zu 90 Prozent reduziert werden kann, zeigen Experten aus aller Welt am 25. und 26. April auf der Internationalen Passivhaustagung in Aachen. In ihren Vorträgen wird die ganze Bandbreite des energieeffizienten Bauens und Sanierens abgedeckt. Am Beispiel aktueller Projekte und Lösungsansätze wird dabei deutlich, dass Passivhaus-Technik bei praktisch jeder Gebäudeart auch finanziell erhebliche Einsparungen ermöglicht. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 14.04.2014

Passivhaus-Handwerk sorgt für Qualität auf der Baustelle
Fachkräfte erhalten Zertifikate – Forum am 25. April in Aachen

 

 Zertifizierte Passivhaus-Handwerker Darmstadt. Das Handwerk ist für die breite Umsetzung des Passivhaus-Standards entscheidend. In immer mehr Regionen gibt es daher gezielte Angebote zur Weiter-bildung. Für Bauherren ein großer Gewinn: Denn nur mit dem richtigen Know-how auf der Baustelle wird die vom Planer errechnete Energieeffizienz in der Praxis auch erreicht. Am meisten profitiert von dieser Entwicklung aber das Handwerk selbst. In Rosenheim wurden kürzlich Fachkräfte zertifiziert. Auch bei einem Handwerkerforum auf der Internationalen Passivhaustagung in Aachen wird am 25. April wichtiges Detailwissen für die Baustelle der Zukunft vermittelt. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 09.04.2014

Passivhaustagung zeigt Lösungen für die Energiewende
Internationale Plattform für nachhaltiges Bauen in Aachen

 

 Aachen - Stadt der Internationalen Passivhaustagung 2014 (Foto: Andreas Hermann/ats) Darmstadt. Im Gebäudesektor ist das Potenzial für die Einsparung von Energie enorm – wie das in der Praxis funktioniert, wird in der Woche nach Ostern auf der Internationalen Passivhaustagung in Aachen demonstriert. Experten aus aller Welt stellen vom 25. bis 26. April aktuelle Projekte und Lösungsansätze vor. Eine begleitende Fach-Ausstellung bietet Hausbesitzern und Bauherren einen Überblick über Möglichkeiten für das eigene Gebäude. Zu den Höhepunkten der Tagung zählt die Vergabe des Passive House Awards. Presse-Einladung

 


Pressemitteilung 03.04.2014

Component Award zeigt: Passivhaus-Fenster lohnen sich
Elf Preisträger werden auf der Passivhaustagung in Aachen geehrt

 

 Component Award Darmstadt. Die Sieger des ersten Component Awards stehen fest: Insgesamt elf Passivhaus-Fenster erhalten eine Auszeichnung. Die eigentlichen Gewinner aber sind die Bauherren – denn die Ergebnisse des internationalen Wettbewerbs zeigen, dass mit hoch energieeffizienten Bau-Komponenten bares Geld gespart werden kann. Für ein Beispielgebäude boten Hersteller ihre Produkte zu Endkundenpreisen inklusive Einbau an - in den Kategorien „Kunststoff“, „Holz“, „Holz-Aluminium“ und „Aluminium“. Die Verleihung des Awards erfolgt auf der Internationalen Passivhaustagung vom 25. bis 26. April in Aachen. mehr

 


Pressemitteilung 28.03.2014

Passive House Award 2014: Die Finalisten stehen fest
Gewinner werden auf der Passivhaustagung in Aachen präsentiert

 

 Passive House Award 2014 Darmstadt. Weltklasse-Architektur und Passivhaus-Standard passen hervorragend zusammen – das zeigen die Finalisten des Passive House Awards 2014. Aus etwa hundert Einreichungen hat die Jury 21 Projekte in die engere Auswahl genommen. Die Gewinner in insgesamt sechs Wettbewerbs-Kategorien werden am 25. April auf der Internationalen Passivhaustagung in Aachen präsentiert. Alle Finalisten werden ab sofort unter www.passivehouse-award.org vorgestellt. Der Award wird vom Passivhaus Institut im Rahmen des EU-Projekts PassREg verliehen. Schirmherr ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 13.03.2014

Zehn Punkte für wirksamen Klimaschutz im Gebäudesektor
Passivhaus Institut veröffentlicht Positionspapier für Kommunen

 

 Bahnstadt in Heidelberg Darmstadt. Klimaschutz beginnt lokal – und die Energieeffizienz von Gebäuden zählt dabei zu den wichtigsten Aufgaben. Als Hilfestellung für Kommunen hat das Passivhaus Institut zu diesem Thema jetzt ein neues Positionspapier veröffentlicht. In zehn Punkten werden konkrete Empfehlungen gegeben, wie Städte und Gemeinden ihr Engagement wirkungsvoll voranbringen können. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Passivhaus-Standard, der beim Heizenergiebedarf Einsparungen von bis zu 90 Prozent ermöglicht. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 07.03.2014

Update für Passivhaus-Projektierungspaket PHPP erhältlich
3D-Tool designPH bis 10.4. zu stark reduziertem Einführungspreis

 

 PHPP Darmstadt. Für das weltweit etablierte Werkzeug zur Planung von energieeffizienten Gebäuden liegt ein Update vor: das PHPP 8.5. Neu ist etwa die Option, bei größeren Projekten mit bis zu 500 Eingabezeilen für Flächen und Fenster zu arbeiten. Zudem gibt es eine aktualisierte Liste zertifizierter Passivhaus-Komponenten. Mit der deutschen Version kann jetzt auch die Anrechnung von Strom aus Photovoltaik für den KfW-Nachweis geltend gemacht werden. Das Update gewährleistet außerdem die Kompatibilität mit dem neuen 3D-Tool designPH – dieses ist noch bis zum 10. April 2014 zu einem reduzierten Einführungspreis erhältlich. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 03.03.2014

Neue Passivhaus-Kategorien bewerten auch Energie-Erzeugung
Details auf der Internationalen Passivhaustagung in Aachen

 

 Solaranlage auf dem Dach eines Passivhauses Darmstadt. Die Effizienz des klar definierten Passivhaus-Standards hat sich in der Praxis tausendfach bewährt. Um auch bei der darüber hinausgehenden Nutzung erneuerbarer Energien eine verlässliche Orientierung zu bieten, führt das Passivhaus Institut neue Kategorien ein. Diese berücksichtigen nicht nur den Energiebedarf, sondern auch die Energieerzeugung am Gebäude, etwa durch Photovoltaik. Das Passivhaus ist damit nicht nur eine attraktive Lösung für die Energiewende, sondern zugleich die Basis für das „Nearly Zero-Energy Building“ der EU-Gebäuderichtlinie. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 24.02.2014

Erster deutscher Passivhaus-Supermarkt erhält Zertifikat
Pilotprojekt in der Klimaschutzsiedlung "zero:e park" in Hannover

 

 Passivhaus-Supermarkt in Hannover Darmstadt/Hannover. Frische Lebensmittel brauchen durchgehende Kühlung – dass der Energiebedarf trotzdem gering bleiben kann, zeigt ein wegweisendes Projekt in Hannover: der erste Passivhaus-Supermarkt Deutschlands. Hocheffiziente Geräte senken den Verbrauch, deren Abwärme ist dank guter Dämmung der Gebäudehülle ausreichend für die Raumheizung. Unterm Strich steht eine Energieeinsparung gegenüber Standardmärkten von 30 Prozent. Bei einer Tagung des Rewe-Konzerns wurde das Zertifikat überreicht, das die Einhaltung der Passivhaus-Kriterien offiziell bescheinigt. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 06.02.2014

Passivhaus Institut lädt zu Vorträgen über Lüftung im Wohnbau
Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser am 21.3. in Darmstadt

 

 Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung Darmstadt. Die Vorteile einer energieeffizienten Komfort-lüftung werden in immer mehr Wohnbauten genutzt - und auch die Investitionskosten bleiben bei sorgfältiger Planung überschaubar. Wie das System der Wärmerückgewinnung auf wirtschaftliche Art eine optimale Raumluft ermöglicht, ist am 21. März in Darmstadt Thema einer Sitzung des Arbeitskreises kostengünstige Passivhäuser. Die öffentliche Veranstaltung findet von 9.30 Uhr bis 17.15 Uhr im "Maritim Konferenzhotel" am Hauptbahnhof statt. Programm und Anmeldeformular sind im Internet verfügbar unter: www.passiv.de / Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 23.01.2014

Passivhaus-Komponenten erweitern Spielraum bei der Planung
Mehr als hundert neue Zertifikate im Jahr 2013 vergeben

 

 Passivhaus-Komponenten Darmstadt. Ob raues Klima oder ausgefallene Architektur: Bei der Passivhaus-Planung gibt es heute für fast jede Herausforderung geeignete Bau-Komponenten. Allein im Jahr 2013 ist die Liste der vom Passivhaus Institut zertifizierten Produkte um 103 auf knapp 500 Einträge erweitert worden. Besonders zahlreich vertreten sind dabei Fenster und Lüftungsgeräte. Doch auch in anderen Bereichen wächst die Zahl der auf höchste Energieeffizienz geprüften Lösungen: bei Schiebetüren und Fassadenankern wie bei Dachverglasungen und Dämmsystemen. Einige wurden aktuell auf der Messe Deubaukom in Essen präsentiert. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 09.01.2014

Passivhaus-Vorträge für Planer und Bauherren in Essen
Forum auf Deubaukom bietet Basis-Infos und Tipps für die Praxis

 

 Die Messe Deubaukom in Essen Darmstadt/Essen. Das Passivhaus-Prinzip ist einfach – wie die damit verbundenen Energie-Einsparungen am besten erreicht werden, erläutern Experten vom 15. bis 18. Januar auf der Messe Deubaukom in Essen. Wer sich als Planer weiterbilden oder als Bauherr über Optionen für das eigene Projekt informieren will, hat bei einem viertägigen Vortragsprogramm die Chance. Parallel stehen im „Kompetenzzentrum Passivhaus“ in Halle 2.0 auch viele Ansprechpartner aus der Praxis für Fragen zur Verfügung. Einen guten Überblick für Einsteiger bietet eine Ausstellung zum Thema Passivhaus. Pressemitteilung / Vortrags-Programm Passivhaus-Forum

 


Pressemitteilung 02.01.2014

Monitoring bestätigt Effizienz im Passivhaus-Hallenbad Lünen
Erfahrungen mit "Lippe-Bad" bieten Grundlage für Folgeprojekte

 

 Passivhaus-Hallenbad in Lünen Darmstadt. Mit einem Passivhaus-Hallenbad betrat die Bädergesellschaft Lünen vor einigen Jahren Neuland. Messdaten belegen nun, dass sich der Mut gelohnt hat: Beim Energieverbrauch wurden gegenüber anderen Schwimmbädern hohe Einsparungen erreicht – beim Wärmebedarf ebenso wie beim Strom. Das Monitoring des Passivhaus Instituts zeigt zudem, dass im laufenden Betrieb weitere Optimierungen möglich sind. Der Pionier-Bau in Westfalen ist damit eine hervorragende Grundlage für Folgeprojekte. Im Detail sind die Ergebnisse ab sofort in der Online-Plattform Passipedia nachzulesen. Pressemitteilung


info@ig-passivhaus.deInformations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland  
Netzwerk für Information, Qualität und Weiterbildung