Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen der IG-Passivhaus-Mitglieder wie Messen, Seminare, Workshops, Tagungen, Infoveranstaltungen und vieles mehr rund um das Thema Passivhaus. Weitere internationale Termine finden Sie über die iPHA

 

 

 

Februar

Messe / Seminar - Baumesse Rheda-Wiedenbrück – mit Forum – Auf der Baumesse in Ostwestfalen wird Besuchern im Forum eine ideale Plattform geboten, um sich auch im Bereich des energieeffizienten Bauens zu informieren. Wolfgang Feist wird dort im A2-Forum am Samstag, den 4.2.2017 einen Vortrag halten zum Thema: „Nachhaltig bauen und sanieren Effizienzhaus, Niedrigenergiehaus, Passivhaus – wie können die Heizkosten radikal gesenkt und die Wohnbehaglichkeit verbessert werden“. Zuvor wird in Zusammenarbeit mit dem Kreis Gütersloh, Koordinierungsstelle Energie und Klima eine Weiterbildung mit 3 UE angeboten in der Wolfgang Feist zum Thema „Altbauten mit Passivhaus-Komponenten fit für die Zukunft machen“ referiert. Die Weiterbildung wird auch anerkannt als Verlängerung für das Zertifikat Zertifizierter Passivhaus-Planer.

Orit: Rheda-Wiedenbrück

Infos: www.baumesse.de/rheda-wiedenbrueck/

Einladung und Anmeldung zur Weiterbildung 

 

Workshops – Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) und designPH – Nehmen Sie an drei Workshops zu den Themen PHPP-Basics, designPH und PHPP-Advanced teil. Alle Workshops sind auch einzeln buchbar. Die Workshops richten sich an alle Personen mit baufachlichem Hintergrund. Sie brauchen nur grundlegende Kenntnisse zu Gebäudeenergieeffizienz bzw. zum Passivhauskonzept und zu Microsoft® Excel.

PHPP-Basics | 7-8. Februar 2017
Dieser zweitägige Workshop wird Ihnen grundlegende Kenntnisse zum Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) vermitteln, dem Energiebilanzierungs- und Planungstool für effiziente Gebäude und Modernisierungen.

designPH | 9. Februar 2017
Sind Sie bereits mit PHPP vertraut? Dann lassen Sie sich von den Vorteilen von designPH überzeugen! Mit diesem auf SketchUP basierenden Plugin können Sie einfache und komplexe Passivhaus Gebäude 3D modellieren und optimieren, bevor Sie die Daten ins PHPP exportieren.

PHPP-Advanced | 10. Februar 2017
Machen Sie sich mit den zusätzlichen Funktionen von PHPP 9 vertraut! Erfahren Sie mehr über Funktionen für Fortgeschrittene, sowie den Einsatz von PHPP bei Gebäudesanierungen und die Vor-Zertifizierung schrittweise durchgeführter Modernisierungen.

Ort: Darmstadt

Infos und Anmeldung

 

Vertiefungsseminar – E4: Altbaumodernisierung Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz sind immer dann besonders wirtschaftlich, wenn sie an ohnehin erforderliche Maßnahmen gekoppelt werden. Deshalb liegt in der Sanierung mit Passiv­haus-Komponenten ein großes Potenzial zur Energieeinsparung - wirtschaftlich optimal und zukunftsweisend.
Das Seminar zeigt, wie Passivhaus-Komponenten bei der Modernisierung von Bestandsgebäuden eingesetzt werden und erklärt den zukunftsweisenden EnerPHit-Standard. Es zeigt den Bezug zur EnEV und zur KfW-Förderung, wie die Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen bewertet werden müssen, warum immer die bestmögliche Effizienz gewählt werden sollte und dass eine Sanierung mit nur mäßigem Wärmeschutz das Erreichen der Klimaschutzziele sogar blockiert.

E4 ist Teil des EE+Wohnen Kurses (umfasst  E1 - E5), als Einzelseminar oder Kurs buchbar.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Seminar – E5: Kolloquium + Prüfung Effizienzhausplaner Wohngebäude Das Seminar behandelt die Potentiale regenerativer Energieversorgung, Grundlagen der Anlagentechnik. Das Seminar zeigt, warum der Passivhaus-Standard weiterhin der zukunftsweisende Energiestandard für Gebäude ist, die Grundlage für Konzepte wie Null- oder Plusenergiehäuser oder Nearly Zero Emission Buildings darstellt und für eine flächendeckend nachhaltige Energieversorgung vorausgesetzt werden muss und wie lokale regenerative Energie in den neuen Passivhausklassen "Plus" und "Premium" berücksichtigt wird.

E5 ist Teil des EE+Wohnen Kurses (umfasst  E1 - E5), als Einzelseminar oder Kurs buchbar.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Grundlagenseminar - Der Passivhaus-Standard - Von der Grundidee des Passivhauses, über Konstruktionen und Haustechnik-Konzepte bis zur Energiebilanz mit PHPP
werden anhand einer Vielzahl von realisierten Projektbeispielen die wichtigsten theoretischen Grundlagen des energieeffizienten Bauens dargestellt. Zahlreiche Lösungsansätze, in kompakter Form präsentiert, leisten den Planern bei der täglichen Arbeit unverzichtbare Hilfe.

Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Forum - 15. Forum Energie und Bau – Bausteine des energieeffizienten Bauens – Ziegel prägen das Ortsbild vieler norddeutscher Städte und Dörfer. Doch wenn es um die energetische Sanierung von Gebäuden geht, steht der Erhalt des optischen Erscheinungsbildes häufig auf dem Prüfstand. Die Dämmung der Außenwand bietet großes Potenzial zur Reduzierung der Transmissionswärmeverluste und ist daher einer der Sanierungsbausteine zu mehr  Energieeffizienz im Bestand.  Beim 15. Forum Energie und Bau stehen wichtige Fragestellungen zur Verwendung einer Innendämmung im Fokus der Referenten. Zudem werden aktuelle technische und rechtliche Aspekte rund um das energieeffiziente Bauen dargestellt.

Ort: Hannover
Infos und Programm

Anmeldung über Architektenkammer Niedersachsen: http://www.fortbilder.de/

 

Vertiefungsseminar - Passivhaus-Konstruktionen – Die thermische Gebäudehülle im Passivhaus wird mit höchsten Dämmstandards und wärmebrückenfreien und luftdichten Anschlussdetails geplant. Sie lernen die spezifischen Anforderungen an opake Bauteile, geeignete Materialien, Komponenten und Details sowie den Bezug zum Nachweisverfahren Passivhaus Projektierungs Paket (PHPP) kennen. Praktische Übungen festigen das vermittelte Wissen.

Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

Vertiefungsseminar - Passivhaus-Fenster - Fenster, einschließlich wärmebrückenfreier und luftdichter Anschlüsse, spielen eine entscheidende Rolle für den Komfort und die Energieeffizienz eines Passivhauses. Sie lernen die spezifischen Anforderungen an Fensterrahmen, Verglasungen und Türen, geeignete Materialien, Details sowie den Bezug zum Nachweisverfahren Passivhaus Projektierungs Paket (PHPP) kennen. Praktische Übungen festigen das vermittelte Wissen.

Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

 

März

Seminar – 18. Kölner Passivhaus-Seminar - intensiver Workshop + Prüfung zum „zertifizierten PassivhausPlaner“ – Sie haben bei uns die Möglichkeit, innerhalb einer Woche die theoretischen Grundlagen zum Entwerfen, Berechnen und Ausführen eines Passivhauses zu erlernen und im Anschluss die Prüfung zum zertifizierten Passivhausplaner zu machen. Was ist zu beachten bei Konstruktion, Bauteilanschlüssen, Fenstern, Lüftung? Was wird sich für den Nutzer im Vergleich zu anderen Bauweisen ändern? Welche Fehler treten häufig auf und wie kann ich diese vermeiden? Profitieren Sie durch unsere 17jährige Erfahrung in Planung, Optimierung, Bau und Qualitätssicherung von Passivhäusern.  Anerkannt von: AKNW, IK Bau, dena.

Ort: Köln

Infos und Anmeldung

 

Vertiefungsseminar – E6 Hocheffiziente Nichtwohngebäude – Zahlreiche realisierte Projekte z.B. von Schulen und Bürogebäuden zeigen, dass der Passivhaus- oder EnerPHit-Standard auch erfolgreich für Nichtwohngebäude umgesetzt werden kann. Gegenüber Wohngebäuden sind zusätzliche Komponenten und Randbedingungen zu beachten. Das zweitägige Seminar vermittelt mit Grundlagen und Projektbeispielen einen umfassenden Überblick über die wesentlichen Unterschiede zu Wohngebäuden und über zusätzliche Planungsaufgaben für Nichtwohngebäude.

E6 ist Teil des EE+NiWo Kurses (umfasst  E6 - E9), als Einzelseminar oder Kurs buchbar.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Workshop – E7 PHPP Nichtwohngebäude Workshop – Das Passivhaus-Projektierungspaket PHPP ist auch für Nichtwohngebäude das bewährte Nachweisverfahren für den Passivhaus- oder EnerPHit-Standard. Welche Randbedingungen sind zu beachten, welche Besonderheiten bei der Planung und Projektierungen, um schnell und effizient die Nachweise nach PHPP und zusätzlich nach DIN V 18599 zu  erstellen?
Am Beispiel eines Schulgebäudes erstellen Sie die Berechnungen mit dem PHPP Version 9 und vertiefen die Besonderheiten für Nichtwohngebäude.

E7 ist Teil des EE+NiWo Kurses (umfasst  E6 - E9), als Einzelseminar oder Kurs buchbar.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Praxisworkshop – Passivhaus-Lüftungstechnik - Sie lernen die Anforderungen an integrale Planung in Bezug auf das Gewerk Lüftung kennen, die für Konzeption und Bau von Passivhäusern unabdingbar sind. Ziel des Workshops ist zudem, dass Sie alle wichtigen Aufgaben erkennen, die im Rahmen von Planung und Auslegung von Lüftungsanlagen für Passivhäuser zu lösen sind.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Praxisworkshop – Passivhaus-Lüftungstechnik - Sie lernen die Anforderungen an integrale Planung in Bezug auf das Gewerk Lüftung kennen, die für Konzeption und Bau von Passivhäusern unabdingbar sind. Ziel des Workshops ist zudem, dass Sie alle wichtigen Aufgaben erkennen, die im Rahmen von Planung und Auslegung von Lüftungsanlagen für Passivhäuser zu lösen sind.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Vertiefungsseminar –  Passivhaus Projektierungs-Paket (PHPP) I - Zweitägiger Praxisworkshop – Grundlage der Qualitätssicherung für energieeffiziente Gebäude ist das Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP), das speziell für Passivhäuser entwickelt wurde. Basierend auf europäischen Normen, handelt es sich um ein erprobtes und überprüftes Rechenverfahren zur Ermittlung der Energiekennwerte von Gebäuden.  Mit Hilfe des PHPP können die für die Qualitätssicherung erforderlichen Berechnungen einfach und übersichtlich erbracht werden. Enthalten sind z.B. Datenbanken für Passivhaus zertifizierte Komponenten wie Fenster, Verglasungen und Lüftungsanlagen sowie vereinfachte Eingabefunktionen für Flächen mit Zuordnung der U-Werte. Diese Veranstaltung vermittelt einen Überblick über das Berechnungsverfahren und bietet mit Beispielen eine Einführung in die Arbeitsmethodik.
In Form von Vorträgen und Praxisübungen lernen und üben Sie den Umgang mit PHPP anhand eines Wohnungsbauprojektes.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Vortrag – Passivhaus-Abend -"Schritt für Schritt – energieeffizient sanieren" Mit dieser neuen Vortragsreihe möchten die IG Passivhaus Deutschland, die Passivhaus Dienstleistung GmbH und das Passivhaus Institut zu aktuellen Themen im Bereich des energieeffizienten Bauens informieren und Möglichkeiten zum fachlichen Austausch bieten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung ist anerkannte Weiterbildung.

Ort: Darmstadt, 19 - 20:30 Uhr

Infos und Anmeldung

 

Seminar – Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser, AK 53 "Sommerkomfort – bezahlbar und energieeffizient" – Wie zahlreiche realisierte Projekte belegen, erzielen Passivhaus-Wohngebäude in Mitteleuropa bei geeigneter Projektierung behagliche Sommerbedingungen auch ohne aktive Kühlung. In besonderen Fällen, wenn sommerliche Lüftungsstrategien nicht umsetzbar sind oder wenn extreme klimatische Bedingungen herrschen, können zusätzliche Maßnahmen oder auch eine aktiver Kühlung eine zweckmäßige Ergänzung darstellen. Im Rahmen des Arbeitskreises "Sommerkomfort bezahl­bar und energie-effizient" soll die Frage der effizienten und kostengünstigen Bereitstellung eines komfortablen Raumklimas im Wohnbau unter Einbeziehung auch aktiver Technologien untersucht werden.

Ort: Darmstadt

Infos und Anmeldung: Passivhaus Institut

Programm in Kürze

 

Workshop – E8 DIN V 18599 Workshop (zweitägig) – Die DIN V 18599 ist das Energiebilanzverfahren, das gemäß EnergieEinsparVerordung für Nichtwohngebäude angewendet werden muss. Welche Randbedingungen sind zu beachten, welche Besonderheiten bei der Planung und Projektierungen, um schnell und effizient die Nachweise nach PHPP und zusätzlich nach DIN V 18599 zu  erstellen? Am Beispiel des Schulgebäudes, das auch schon im PHPP-Workshop Nichtwohngebäude bearbeitet wurde, erstellen Sie die Berechnungen nach DIN V 18599 und vertiefen die Besonderheiten für Nichtwohngebäude. Zusatzthema sind Wärmebrücken.

E8 ist Teil des EE+NiWo Kurses (umfasst  E6 - E9), als Einzelseminar oder Kurs buchbar.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Fachtagung – 10. Internationales BUILDAIR-Symposium – Luftdichtheit von Gebäuden, Thermografie und Lüftungssysteme in der Praxis – Fachtagung mit Fachausstellung. Erfahrungen aus der Messpraxis an Gebäudehülle und Lüftungstechnik, neue Norm ISO 9972, Planungs- und Ausführungsdetails der Luftdichtheitsebenen, Leckagenbewertung sowie neue Produkte und Qualitätssicherung – das sind die Themenbereiche, die das 10. Internationale BUILDAIRSymposium in den Fokus rückt.

Ort: Hannover, Congress Centrum

Infos: www.buildair.de

 

 

April

Fachtagung – 10. Internationales BUILDAIR-Symposium – Luftdichtheit von Gebäuden, Thermografie und Lüftungssysteme in der Praxis – Fachtagung mit Fachausstellung. Erfahrungen aus der Messpraxis an Gebäudehülle und Lüftungstechnik, neue Norm ISO 9972, Planungs- und Ausführungsdetails der Luftdichtheitsebenen, Leckagenbewertung sowie neue Produkte und Qualitätssicherung – das sind die Themenbereiche, die das 10. Internationale BUILDAIRSymposium in den Fokus rückt.

Ort: Hannover, Congress Centrum

Infos: www.buildair.de

 

Workshop – Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) -Grundlagen – Dieser zweitägige Workshop vermittelt Ihnen grundlegende Kenntnisse zum Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP), dem Energiebilanzierungs- und Planungstool für effiziente Gebäude und Modernisierungen.
Ort: Wien, im Rahmen der 21. Internationalen Passivhaustagung

Infos und Anmeldung

 

Kompaktkurs Passivhaus – Passivhaus, ein Beitrag zum Klimaschutz - Ehrgeizige Klimaschutzziele und der steigende Bedarf an günstigem Wohnraum stellen Kommunen vor große Herausforderungen – das Passivhaus kann hier eine Lösung bieten. Der auf MitarbeiterInnen von Kommunen und kommunalen Einrichtungen zugeschnittene Workshop bringt Sie auf den neuesten Stand zum Thema nachhaltiges Bauen. Kommunale Vertreter berichten von ihren Passivhaus-Projekten und Erfahrungen, Experten erklären Ihnen auf verständliche Weise die Passivhaus-Grundlagen und Umsetzungsmöglichkeiten. Gefördert wir der Workshop durch das Land Niederösterreich und der Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich in Zusammenarbeit mit der TU Wien.

Ort: Wien TUtheSky

Infos und Anmeldung: www.passivhaustagung.de

Programm in Kürze

 

Workshop – designPH-Grundlagen – Sind Sie bereits mit PHPP vertraut? Dann lassen Sie sich von den Vorteilen von designPH überzeugen! Mit diesem auf SketchUP basierenden Plugin können Sie einfache und komplexe Passivhaus-Gebäude 3D modellieren und optimieren, bevor Sie die Daten ins PHPP exportieren.
Ort: Wien, im Rahmen der 21. Internationalen Passivhaustagung

Infos und Anmeldung

 

Tagung mit Fachausstellung – 21. Internationale Passivhaustagung – Passivhaus für alle – Auf der Internationalen Passivhaustagung treffen sich jährlich rund 1000 Passivhaus-Experten und -Interessierte aus über 40 Ländern. Zahlreiche Vorträge sowie Workshops vor und Exkursionen nach den Vortragstagen ermöglichen einen gemeinsamen Austausch von Erfahrungen und Know-How. Eine Abendveranstaltung am Freitag lädt zum entspannten Netzwerken ein. Begleitet wird die Tagung von der Passivhaus-Fachausstellung, auf der sich die führenden Hersteller von Passivhaus-Komponenten präsentieren und Besucher ausführliche Informationen zu den verschiedenen Produkten erhalten.

Ort: Wien, Messe Wien, Congress Center

Infos und Anmeldung: www.passivhaustagung.de

Programm in Kürze

 

Mai

 

Grundlagenseminar – Passivhaus Wirtschaftlichkeit und Altbau – Zahlreiche Studien und Beispiele zeigen, dass der Passivhaus-Standard wirtschaftlich umgesetzt werden kann. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie bereits von Beginn der Planung Einfluss auf die Bau- und Betriebskosten nehmen können. Weiterhin erlernen Sie verschiedene Methoden zur Wirtschaftlichkeitsrechnung kennen. Maßnahmen der Gebäudemodernisierung werden nur in langen Zeitabständen vorgenommen und bestimmen deshalb langfristig den Energiebedarf der Gebäude. Ein großes Potenzial zur Energieeinsparung liegt in der Sanierung mit Passivhauskomponenten. Damit werden nicht nur wirtschaftlich optimale sondern zukunftsweisende Lösungen realisiert. In diesem Seminar wird die energetische Gebäudemodernisierung behandelt.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

 

Grundlagenseminar – Praktische Umsetzung der Planung – Eine gute Planung ist Voraussetzung für eine qualifizierte baupraktische Umsetzung von Passivhäusern. Worauf muss bei der Ausschreibung, Vergabe und Ausführung geachtet werden? Welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung sind erforderlich und welche Probleme können auftreten?

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Workshop – Repetitorium - Im Passivhaus-Planerkurs werden die wesentlichen Grundlagen vermittelt, die für die Realisierung von Passivhäusern gebraucht werden. In dem Repetitorium helfen verschiedene Übungen zu den wichtigsten passivhausrelevanten Themen den Teilnehmern, ihr neu erworbenes Wissen über Definition und Komponenten von Passivhäusern, Planungsaspekte zu Entwurf, Konstruktion und Technik sowie der zahlreichen rechnerischen Aufgaben der Energiebilanz und Wirtschaftlichkeit anzuwenden und zu festigen.

Ort: Darmstadt

Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

 

November

 

Seminar – Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser, AK 54 "Neue Konzepte der kontrollierten Lüftung: Fassadenintegrierte Lüftung" – Wahrgenommene hohe Investitionskosten sind, trotz der belegten Vorteile der Wohnungslüftung, weiterhin ein wesentliches Hemmnis, welches den breiten Einsatz dieser Energiespar- und Komfort-Technologie behindert. Ein vielversprechender Ansatz sind fassadenintegrierte Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung, welche neben dem angrenzenden Raum z.B. durch zusätzliche Kanalanschlüsse weitere Räume versorgen können. In der Sitzung "Neue Konzepte der kontrollierten Lüftung: Fassadenintegrierte Lüftung" des Arbeitskreises soll daher die Umsetzung von fassadenintegrierten und innovativen Lüftungskonzepten soll daher im Zentrum stehen.

Ort: Darmstadt

Infos und Anmeldung: Passivhaus Institut

 

10. - 12. November 2017

 

Passivhaus-Besichtigungen – 14. bundesweite und internationale Tage der offenen Tür im Passivhaus - Passivhaus-Bewohner laden in ganz Deutschland ein in ihre Häuser zu einer Passivhaus-Besichtigung. Interessierte können sich selbst ein Bild machen von den Vorzügen des Passivhauses und erhalten Informationen aus erster Hand. Ab dem 01.09.2017 werden teilnehmende Passivhäuser mit den Besichtigungsinformationen über unsere Datenbank www.passivhausprojekte.de veröffentlicht.

Ort: Bundesweit und International

Infos: www.ig-passivhaus.de