Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen der IG-Passivhaus-Mitglieder wie Messen, Seminare, Workshops, Tagungen, Infoveranstaltungen und vieles mehr rund um das Thema Passivhaus. Weitere internationale Termine finden Sie über die iPHA

 

 

2022

 

Mai 2022

Crashkurs – EnergieEffizienz JETZT! – Crashkurse für Handwerkende
Teil 1 – Schwerpunkt Dämmung und Wärmebrücken
– Für den Bau von hoch energieeffizienten Gebäuden sowie für Sanierungsmaßnahmen werden Handwerkende benötigt, die wissen, worauf es ankommt. Ist wärmebrückenfreies Bauen übertrieben oder notwendig? Wie viel Dämmung ist sinnvoll. Was ist wirt-schaftlich? Wie werden Baudetails für hoch energieeffiziente Gebäude richtig ausgeführt? Das Passivhaus Institut bietet dazu zeitnah drei Handwerker-Crashkurse an. Dabei erhalten Handwerkende sowie am Bau Beteiligte grundlegende Informationen sowie Unterstützung für die praktische Anwendung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Ort: online | 16:00 - 17:30 Uhr
Infos

 


Juni 2022

 

Crashkurs – EnergieEffizienz JETZT! – Crashkurse für Handwerkende
Teil 2 – Schwerpunkt Fenster, Luftdichtheit
–  Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Ort: online | 16:00 - 17:30 Uhr
Infos

 

Passivhaus-Abend – outPHit Verified Performance – Monitoring als Standard-Maßnahme? – Systematische Erhebung und Analyse von Daten aus Gebäuden ist die Grundlage für eine fundierte Bewertung der Gebäudefunktion. Vielfach schließt dies zunächst eine Einregulierungsphase mit Betriebsoptimierung ein.
In diesem Handlungsfeld kann vieles zur Qualitätssicherung von Passivhäusern erreicht werden, das zeigen die jahrelangen Erfahrungen des Passivhaus Instituts im Gebäude-Monitoring.
Das von der EU-Kommission geförderte internationale Projekt outPHit entwickelt ein Standardverfahren, um mit minimalem Aufwand für Datenerhebung und -analyse ein Maximum an Nutzen zu erzielen. Moderne Funk- und Datenbanktechnologien helfen dabei.
Ort: online
Infos

 

Planerkurs – Modul 1 – Gebäudehülle – In Vorträgen, Workshops und Diskussionen erhalten Sie unverzichtbares Wissen über die opaken und transparenten Bereiche einer energieeffizienten Gebäudehülle. Weitere Schwerpunkte sind die Planung von Lüftungsanlagen und die Überprüfung der Luftdichtigkeit.
Qualifizierung zum "zertifizierten Passivhaus-Planer:in" und "PHPP-Expert:in" bei Teilnahme an den Modulen 1 - 6.
Ort: München
Infos

 
Juli 2022

 

Crashkurs – EnergieEffizienz JETZT! – Crashkurse für Handwerkende
Teil 3 – Schwerpunkt Heizung, Lüftung
–  Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Ort: online | 16:00 - 17:30 Uhr
Infos

 

 

Planerkurs – Modul 2 – Technik, Sanierung, Wirtschaftlichkeit – Schwerpunkt dieses zweiten Moduls sind neben der Sanierung und der Wirtschaftlichkeit von energieeffizienten Maßnahmen die Beheizung und Kühlung von hoch energieeffizienten Gebäuden. Zusätzlich erhalten Sie nähere Kenntnisse über Passivhaus-Komponenten und Materialeigenschaften.
Qualifizierung zum "zertifizierten Passivhaus-Planer:in" und "PHPP-Expert:in" bei Teilnahme an den Modulen 1 - 6.
Ort: München
Infos

Planerkurs – Modul 3 – Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) Grundlagen – Erfahren Sie, wie einfach und zuverlässig energieeffiziente Gebäude und Sanierungen individuell geplant werden können - mit dem Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP), dem Energiebilanzierungs- und Planungstool für effiziente Gebäude und Modernisierungen.
Qualifizierung zum "zertifizierten Passivhaus-Planer" und "PHPP-Experten" bei Teilnahme an den Modulen 1 - 6.
Ort: München
Infos

 


September 2022

 

Planerkurs – Modul 4 – Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) – PHPP Advanced – Machen Sie sich mit zusätzlichen Funktionen des PHPPs vertraut! Erfahren Sie mehr über die Eingabe von komplexeren Nichtwohngebäuden, die Bewertung von Effizienzoptionen mit der Variantenberechnung und die Vor-Zertifizierung schrittweise durchgeführter Modernisierungen.
Qualifizierung zum "zertifizierten Passivhaus-Planer" und "PHPP-Experten" bei Teilnahme an den Modulen 1 - 6.
Ort: Berlin
Infos

 

Passivhaus-Abend – Schritt für Schritt zum energieeffizienten Gebäude mit dem EnerPHit-Sanierungsplan – Gebäudeeigentümer wissen, dass über die Jahre immer wieder Sanierungsbedarf entsteht. Wer planvoll vorgeht, kann solche Gelegenheiten nutzen, um gleich auch den Wärmeschutz zu verbessern und so ordentlich Heizkosten zu sparen. Ein Gesamtplan für das Haus kann sicherstellen, dass alle Maßnahmen gut zusammenpassen und Schritt für Schritt zu einem rundum behaglichen Gebäude auf neuestem Standard führen. Der Referent gibt Tipps für die Schritt-für-Schritt-Sanierung und stellt die vom Passivhaus Institut dafür entwickelten Hilfsmittel vor. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Ort: online
Infos

 

 

Planerkurs – Modul 5 – 3D Dateneingabe mit BIM/SketchUp – Hier erfahren Sie, wie Daten aus gängigen BIM-Tools ins PHPP importiert werden. Zudem lernen Sie das SketchUP-Plugin „designPH“ kennen, mit dem Gebäude direkt in 3D modelliert, optimiert und dann bequem ins PHPP übertragen werden können.
Qualifizierung zum "zertifizierten Passivhaus-Planer" und "PHPP-Experten" bei Teilnahme an den Modulen 1 - 6.
Ort: online
Infos

Planerkurs – Modul 6 – Wärmebrücken und PHPP  – Eignen Sie sich vertieftes Wissen zum Thema Wärmebrücken an – unverzichtbar für die energieeffiziente Planung komplexer Gebäude. Zudem lernen Sie die Berechnung von Wärmebrücken anhand des kostenfreien Programms THERM.
Qualifizierung zum "zertifizierten Passivhaus-Planer" und "PHPP-Experten" bei Teilnahme an den Modulen 1 - 6.
Ort: Berlin al­ter­na­tiv 29 - 30. Sep­tem­ber 2022 on­li­ne.
Infos

 

 

 

November 2022

 

Passivhaus-Besichtigungen – Tage der offenen Tür im Passivhaus – Zwischen dem 5. und 7. November 2021 haben Interessierte die Gelegenheit, Passivhäuser unter die Lupe zu nehmen. Überzeugen Sie sich selbst! Nutzen Sie die vielfältigen Gelegenheiten, um Passivhäuser selbst zu erleben. Passivhaus-Bewohner teilen ihre Erfahrungen.

Ort: Bundesweit und international

Infos

 

Passivhaus-Abend – Klimaneutrales Bauen – welchen Beitrag leistet die graue Energie
Graue Energie
– Sie wird benötigt, um Baustoffe herzustellen. Und dabei wird in unserem heutigen Energieversorgungssystem CO2. Die Herstellung von Baustoffen ist damit klimaschädlich, so lange die Energieversorgung nicht „dekarbonisiert“ ist. Andererseits sind manche Baustoffe auch in der Lage, CO2 zu speichern, und so das Klima zu entlasten.  Ist die Strategie also „möglichst wenig Energie in der Herstellung benötigen und möglichst viel Kohlenstoff im Gebäude einlagern“? Oder greift dieser Ansatz zu kurz?
Ort: online
Infos


info@ig-passivhaus.deInformations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland  
Netzwerk für Information, Qualität und Weiterbildung

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz